[Arbeitsgruppen | Forschung | Studium & Lehre | Allgemeines | Home | Suche | English]

Arbeitsgruppen und Lehrstühle

Forschung

Studium und Lehre

Allgemeines

Home

Suche

Fakultät für Informatik

 

Ziele des Projekts



Welche wirtschaftlichen Faktoren sprechen für VisDok?

- Verkürzung der Dokumentationsphase durch zeitgleiche Entwicklung des Produktes und seiner technischen Dokumentation.
- Vereinfachung bei der Wartung und Aktualisierung einer Dokumentation.
- Hilfe bei der Verpflichtung zur Lieferung technischer Dokumentationen zu Produkten auf moderne, rationelle und kostengünstige Art.
- Unterstützung beim Erbringen spezieller Leistungen z.B. in den Bereichen
- Service
- Bindung des Kunden an den Hersteller
- Vertrauensförderung zwischen Hersteller und Kunden
- Profilierung gegenüber Mitbewerbern im Maschinenbaubereich


Für welche Wirtschaftsbranchen ist VisDok besonders interessant?

Modulare Komponenten bilden die Grundlage für strukturierte Anlagensysteme. Prinzipiell erschwert die Vielfältigkeit und die geringe Auflage z.B. von Förderanlagen die Anfertigung einer umfassenden technischen Dokumentation für den Hersteller einerseits und das einfache Handling für Monteure und Bedienungspersonal andererseits (Quelle: Zusammenarbeit mit der Firma Förderanlagenbau Magdeburg GmbH (FAM) sowie Gespräche mit anderen Vertretern der lokalen Industrie). Gerade hier liegt aber die Stärke des VisDok-Programms. Wirtschaftbereiche mit Großanlagen in Kleinstauflage und hohem Modularisierungsgrad ihrer Produktpalette sind die primäre VisDok-Zielgruppe. Bereits durch die Projektierung, Konstruktion, etc. sind Daten, CAD-Zeichnungen, Texte vorhanden, sie können und sollen genutzt werden. Die multimediale Aufbereitung des gesamten, ohnehin vorhandenen Ingenieurwissens führt zu einer umfassenden Information der Nutzer, zu einer Kostensenkung in der Entwicklung und Vermarktung des Produktes, sowie zu einer Kostenvermeidung beim Betrieb der Anlage.


Anwendungsbeispiele für das VisDok-Programm:

- Schulung und Training von Monteuren und Bedienern einer Anlage
- Wartungs- und Reparaturanleitung für eine Anlage
- Informationsprogramm für den Betrieb und die Herstellerfirma
- Angebotserstellung


Welche weitergehenden wissenschaftlichen Erkenntnisse bietet das VisDok-Projekt für Visualisierungsbestrebungen?

- Untersuchungen über die Entstehungsprozesse technischer Dokumentationen.
- Kenntnisse über die Anforderungen, Motivation und Interaktion der Nutzer durch kontinuierliche psychologisch - pädagogische Untersuchungen.
- eine Einschätzung des erforderlichen Aufwandes zur innerbetrieblichen Anpassung des entwickelten Systems.
- ein Lösungsangebot, wie Wissen, Information und technische Dokumentation in Zukunft strukturiert, aufbereitet und vermittelt werden muß. Als Beispiel entsteht ein modernes, technologisch einzigartiges, multilinguales, multimediales Informationssystem im Bereich der Technischen Dokumentation als prototypische Software.



Webmaster  -