[Arbeitsgruppen | Forschung | Studium & Lehre | Allgemeines | Home | Suche | English]

Arbeitsgruppen und Lehrstühle

Forschung

Studium und Lehre

Allgemeines

Home

Suche

Fakultät für Informatik

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester

Kontinuierliche Simulation

Inhalt: Modellbildung in Mechanik, Elektronik, Reaktionskinetik, Unternehmen, Umwelt bis zum Weltmodell World3/91.
Exemplarische Simulationssysteme mit unterschiedlichem Zugang: gleichungsorientiert (ACSL), graphisch blockorientiert (SIMULINK), graphisch System Dynamics (Stella) und elektrische Netzwerke (PSpice).
Betrachtet werden insbesondere numerische Integrationsverfahren, Zeit- und Zustandsereignisse, Iteration, Optimierung und Übertragungsfunktionen in Anwendungen.
Dozent: Rüdiger Hohmann
Umfang: 2 SWS Vorlesung
2 SWS Übung
Zielgruppe: für IF, CV im Hauptstudium
Zuordnung: für IF wahlobligatorisch, Angewandte Informatik,
für CV wahlobligatorisch, Informatik
Voraussetzungen: Grundlagen des Analysis
Prüfungsleistung: mündliche Prüfung oder Leistungsnachweis
Literatur: Vorlesungsskript
F. Breitenecker, u.a.: Simulieren mit ACSL, Vieweg-Verlag, 1993.
F. E. Cellier: Continuous System Modeling, Springer-Verlag, 1991.
N. Roberts, u.a.: Computer Simlation, Addison-Weslay, 1983.
E.E.E. Hoefer, H. Nielinger: SPICE, Springer-Verlag, 1985.

 

Petri-Netze

Inhalt: Bedingungs-Ereignisnetze (BE-Netze): Konflikt, Kontakt, Komplement.
Platz-Transitionsnetze (PT-Netze): Schaltregel, Grundsituationen,
dynamische Eigenschaften, algebraische Zustandsgleichung.
Erreichbarkeitsanalyse: Erreichbarkeits- und Überdeckbarkeitsgraph, Beschränktheit, Lebendigkeit.
Lineare Analyse: Platz- und Transitionsinvarianten, Nichterreichbarkeit, Beschränktheit, Nachweis von Systemeigenschaften mit Platzinvarianten.
Nonstandard-Netze, Gefärbte Netze (CP-Netze).
Als graphische Netzeditoren/Simulatoren dienen PENECA und CHROMOS, Analysewerkzeug ist der Integrierte Netzanalysator INA.
Dozent: Rüdiger Hohmann
Umfang: 2 SWS Vorlesung
2 SWS Übung
Zielgruppe: für IF, WIF, CV im Hauptstudium
Zuordnung: für IF wahlobligatorisch, Praktische Informatik,
für CV, WIF wahlobligatorisch, Informatik
Voraussetzungen: Kenntnisse in Algebra
Prüfungsleistung: mündliche Prüfung oder Leistungsnachweis
ECTS-Credits: 4 (V: 21,5 Ü: 11)
Literatur: Baumgarten, B.: "Petri-Netze - Grundlagen und Anwendungen"; BI Wissenschaftsverlag Mannheim/Wien/Zürich, 1990
Reisig, W.: "Systementwurf mit Netzen"; Springer-Verlag Berlin, 1985
Reisig, W.: "Petrinetze - Eine Einführung"; Springer-Verlag Berlin, 1986
Starke,P. H.: "Analyse von Petri-Netz-Modellen"; Leitfäden und Monographien der Informatik, B. G. Teubner-Verlag, 1990
Abel, D.: "Petri-Netze für Ingenieure, Modellbildung und Analyse diskret gesteuerter Systeme"; Springer-Verlag, 1990
Jensen, K.: "Coloured Petri Nets, Basic Concepts"; Vol. 1, Springer-Verlag 1992
Kaiser, H. u.a.: "Algebra für Informatiker"; Springer-Verlag Wien, New York, 1985

 



Webmaster  -