Das High-Speed-Rendering.

-- * --

An der ersten Station mußte sofort eine hochwissenschaftliche Hürde genommen werden: Gemäß eines gegebenen Drahtgittermodells, welches als Eingabe diente, sollte eine Ausgabe produziert werden derart, daß nach Beendigung des Produktionsprogramms eine Plastikmatrix so mit Elementen einer Menge kindischer Lego-Bausteine gefüllt ist, daß sich der Betrachter des Eindruckes nicht erwehren kann, eine Sommerblume zu perzeptieren ... Alles klar?

[Bild] [Bild]

Linkes Bild: Unbarmherzig, aber gerecht wachte Andreas über den Ablauf der verschiedenen Produktionsprogramme, wurden doch die verschiedensten Techniken angewendet:
Rechtes Bild: So versuchten es die einen mit einträchtiger Bastelei ...
[Bild] [Bild]

Linkes Bild: ... andere versuchten eine bewegungsoptimierte Spreitzschrittmethode ...
Rechtes Bild: ... und wieder ganz andere waren so schnell, daß sie fast Kondensstreifen ausbildeten.
[Bild] [Bild]

Linkes Bild: Aber all' das half nichts, denn dann kamen Asterix, Obelix und Idefix - die »Gallier«! Nach einem Fehlversuch ....
Rechtes Bild: schienen sie fast wie von Zaubertrank gedopt und rollten das Feld von hinten auf - Rekord und Sieg!
[Bild]

Bild: Und so glücklich können Leute aussehen, die ihre Aufgabe glänzend gelöst haben.
-- * --

Text und Gestaltung:
Axel Hoppe
<axhoppe@sunpool.cs.Uni-Magdeburg.DE>


Navigation:

[*] - weiter zur nächsten Seite
[*] - zurück zum Index - Auswertung Frühlingsfest
[*] - zur Homepage des ISG
[*] - zur Homepage der Fakultät für Informatik

ISG
E-Mail:<office@isg.cs.Uni-Magdeburg.DE>