Essen + Sortieralgorithmen


Als letzte Station wartete auf die müden Wanderinformatiker dann die leichteste, weil einzig und allein kopfgesteuerte, Prüfung:
Es galt Festplatten, Motherboards, Laufwerke und Grafikkarten mittels eines Sortieralgorithmus in die richtige Reihenfolge zu bringen.

Danach hieß es "Essen fassen" in der Kaserne Mark. Im gemütlichen Ambiente der Festungsruine ließ Prof. Hollatz traditionsgemäß wieder sein kulinarisches Können spielen: Es gab ein vorzügliches Chili für alle. Ein besonderer Dank daher von dieser Stelle an ihn!